Montag, 16.10.2017
JG Wilkes von Optimo

10 Fragen an

Kaput_Jonnie_wilkes_and Christian_S_by_SarahSzczesny

Collage: Sarah Szczesny

Der in Belfast geborene Dj JG Wilkes aka Jonnie Wilkes zog mit 20 nach Glasgow, um an der Glasgow Art School zu studieren. Er ist eine Hälfte des DJ-Teams Optimo, welches durch seine 15-jährige Sonntags-Residency in dem Glasgower Sub Club berühmt wurde. Eine außergewöhnlich vielseitige Musikauswahl zeichnet Optimo aus – fernab von Genredenken, aber stets »100%-Dancefloor-Approved«.
JG Wilkes veröffentlicht zudem zusammen mit James Savage unter dem Namen Naum Gabo
, zuletzt auf dem Kölner Label Magazine

1) Jonnie, kannst du dich noch an die erste Platte erinnern, die du aufgelegt hast?
Ich glaube es war »Five Nights Of Bleeding« von Linton Kwesi Johnson – von seinem »Dread Beat An’ Blood«-Album.

Johnson_Linton_Record

2) Welche Platte assoziierst du mit Belfast?
»Your Silent Face« von New Order, gleich aus mehreren Gründen – alle sind sehr traurig.

3) Welche Platte assoziierst du mit Glasgow?

4) Welche Platte assoziierst du mit Köln?
Oh, da habe ich gleich eine ganze Menge:

5) Welche Platte assoziierst du mit Düsseldorf?
Da kommt nur eine in Frage: D.A.F »Der Mussolini«

6) Was ist deine einschneidenste Erinnerung an deine letzte Nacht in Köln?
Die freundschaftliche Atmosphäre, die mir von der Cómeme Familie entgegen gebracht wurde, aber ich war zuvor schon in die Gang verliebt.

7) Welche Platte assoziierst du mit Flughäfen?
Alles mit viel »Delay«, oder alle langweiligen Platten, die einen sofort mit im Nacken hängenden Kopf und offenen Mund einschlafen lassen.

8) Dein Lieblingskunstwerk von Naum Gabo?
Ich würde mich eher als Fan seines konzeptionellen Ansatzes bezeichnen und weniger von seinen fertigen Arbeiten. Als Student mochte ich »Realistic Manifesto« sehr. Seine Arbeitstitel empfinde ich oft als verlockend, sie haben etwas provozierendes, die Arbeit selbst dann nicht so sehr. Ein gutes Beispiel hierfür ist: »Stone with a Collar«.

9) Gibt es eine Platte, die du immer spielen kannst?
Keine passt jede Nacht. Nein. Du musst wissen, ich hatte schon wirklich sehr seltsame Nächte in meinem Leben.

10) Hörst du eigentlich wenn du aus dem Club heimkommst noch Musik Zuhause?
Zu diesem Zeitpunkt liebe ich den Sound meiner Wohnung. Den dampfenden Teekessel, das Geräusch, das es macht, wenn man eine Whiskey Flasche öffnet, die Küchenuhr, die Heizung, all das ziehe ich Musik dann vor – und den Klang meines Pissstrahls.

– – –

Jonnie Wilkes und Christian S  legen am 11. September im Salon Des Amateurs in Düsseldorf und am 12. September im Roxy in Köln auf.

Verlagssitz
Kaput - Magazin für Insolvenz & Pop Aquinostrasse 1 | Zweites Hinterhaus, 50670 Köln | Germany
Team
Herausgeber & Chefredaktion:
Thomas Venker & Linus Volkmann
Autoren, Fotografen, Kontakt
Advertising
Kaput - Magazin für Insolvenz & Pop
marketing@kaput-mag.com
Impressum – Legal Disclosure
Urheberrecht /
Inhaltliche Verantwortung / Rechtswirksamkeit
Kaput
Kaput - Magazin für Insolvenz & Pop ist eine Publikation des Verlagshauses Kaput.