Sonntag, 24.09.2017
Digitalism

Kaput Profiler

Wir schreiben Mitte Januar 2016. Kurz bevor der große Trubel um ihr drittes Album „Mirage“ losgeht, legen die beiden Digitalism Boys Jens „Jence” Moelle und İsmail „Isi” Tüfekçi im Londoner Club XOYO auf, in dem sie eine Residency unterhalten.

Die beiden schätzen die revitalisierte britische Hauptstadt als Inspirationsquelle zur Zeit sehr. Nicht nur da Moelle mittlerweile hier ansässig ist, gestaltet sich das Set als ein echtes Heimspiel. Ganz professionell ersparen Jence und Isi der Crowd das Vorspiel und kommen sofort zwingend zur Sache, einige neue Songs von „Mirage“ inklusive. Unter anderem „Utopia“, den Song, den sie selbst als „eine Bombe in unserem Repertoire“ empfinden und der mit seinem super langen Break, der schönen Melodie, der einnehmenden melancholischen Deepness Erinnerungen an frühe Digitalism Hits wie „Zdarlight“ weckt. Er kommt so gut an, dass sie fast geneigt sind, ihn ein zweites Mal zu spielen.

Für Kaput beantworten die beiden unseren sagenumwobenen Profiler Fragebogen. Maz ab.

Verlagssitz
Kaput - Magazin für Insolvenz & Pop Aquinostrasse 1 | Zweites Hinterhaus, 50670 Köln | Germany
Team
Herausgeber & Chefredaktion:
Thomas Venker & Linus Volkmann
Autoren, Fotografen, Kontakt
Advertising
Kaput - Magazin für Insolvenz & Pop
marketing@kaput-mag.com
Impressum – Legal Disclosure
Urheberrecht /
Inhaltliche Verantwortung / Rechtswirksamkeit
Kaput
Kaput - Magazin für Insolvenz & Pop ist eine Publikation des Verlagshauses Kaput.