Dienstag, 22.08.2017
Mia

“YouTube-Stars sind die neue Hitlerjugend” – Interview mit Katzenshizzl für Mädchen

Katzenshizzl für Mädchen also. Die Betreiberin dieser Seite lebt in Rheinhessen und isst manchmal Pizza. Das allein wäre für einen blog wie kaput natürlich schon eine Story wert, doch es kommt noch besser: Ihre Postings sind gefühlt das Schönste, was Humor auf Social Media aktuell zu bieten hat. Schon vor längerer Zeit hatte ich den Teufelskerl Mia um ein Interview gebeten. Damals hatte sie abgelehnt, “ins Knie ficken solle ich mich”. Einem erneuten Anlauf meinerseits (lies: Internet-Stalking) gab sie nun aber aus Mitleid nach – und hat mich erst blockiert, als das Gespräch durch war. Ehrenmann! Viel Glück und Spaß.

Endlich die große, tendenziell verständnislose Werkschau, „Katzenshizzl für Mädchen“ wird quasi museumsreif gequatscht und alle Deine alten Follower wenden sich mit Grausen ab, wenn nun mit kaput-mag das Ü40-Pop-Feuilleton angehumpelt kommt. Mit anderen Worten: Mia, wie sehr freust Du dich auf unser großes Interview heute?
Hatten die Seitenadmins von „VONG“, „Tattoofrei“ und „Nachdenkliche Sprüche“ keine Zeit für euch, weil sie gerade auf Malle sind? Und wieso schreibt ihr nicht mal über wirklich relevante Leute wie Conny Dambach oder den Drachenlord?

0000kk 0000kkf 0000kkjh
Natürlich soll der Wille nach offenherzigem Info-Content hier nicht deine Entzauberung bewirken. Sag doch einfach mal, wie würdest du gern, dass die Leute von dir denken?
Im Grunde ist es mir egal, was die Leute über mich denken. Hauptsache es gibt Menschengruppen, über die ich weiterhin irgendwas denken kann.

Und was befürchtest du, denken sie aber stattdessen über dich?
Ich finanziere meinen Lebensunterhalt mit Levi‘s und Thrasher-Verweisen.

Was kannst du verraten, was du neben Katzenshizzl noch so machst? Ein Posting pro Woche dürfte dir noch Raum für Hobbys lassen.
Im Zeitalter des Internets ist Internet gefälligst dein einziges Hobby.

Was magst du an deinen Followern?
Die Leere in ihren Augen und ihren Kommentaren.

0000kkj 0000kj

Welches Gemüse kannst du am allerwenigsten leiden?
Junges Gemüse mit LED-Fidget Spinnern in der Hand.

Es ist offensichtlich Sommer, Kaput gibt drei Kugeln Eis aus, welche Sorten wählst du?
Wahrscheinlich Joghurt, Erdbeere und Stracciatella. Ich bin kein Fan ausgefallener Eissorten. Eis sollte ungesund und süß schmecken und nicht nach Basilikum.

Welche radikale Position vertrittst du?
YouTube-Stars sind die neue Hitlerjugend.

Deine Postings persiflieren immer auch herrschende Social-Subtrends, wie zum Beispiel Insta-Bloggerinnen und wie sie sich alle so gern Pizza essend darstellen. Ganz die Girls next door, die bei aller Authentizität nie zeigen dürfen, wie sie hungern oder sich sonstwie an ihrem eigentlichen Feeling vorbei inszenieren müssen. Wie politisch ist Katzenshizzl für dich auch?
Wer in einer Kleinstadt aufgewachsen ist und mit Tocotronic sozialisiert wurde, hat im Grunde keine andere Wahl als unzufrieden mit sich und der Welt zu sein. Subversive Gedanken sponsored by Sparkasse Südwestpfalz.

Welche Themen würdest du gern mal beackern mit deiner Seite, hat sich aber noch nicht die passende Form ergeben?
Die Haare von David Lynch und das schlechte Ende der Serie „Lost“.

Katzenshizzl für Mädchen – www.facebook.com/MaedchenKatzenshizzl

12901044_1033618013393720_1203391262696870030_o

Verlagssitz
Kaput - Magazin für Insolvenz & Pop Aquinostrasse 1 | Zweites Hinterhaus, 50670 Köln | Germany
Team
Herausgeber & Chefredaktion:
Thomas Venker & Linus Volkmann
Autoren, Fotografen, Kontakt
Advertising
Kaput - Magazin für Insolvenz & Pop
marketing@kaput-mag.com
Impressum – Legal Disclosure
Urheberrecht /
Inhaltliche Verantwortung / Rechtswirksamkeit
Kaput
Kaput - Magazin für Insolvenz & Pop ist eine Publikation des Verlagshauses Kaput.