Dienstag, 28.03.2017
Essay

Journalismus hat viele Probleme, eines der größten ist sein Personal

20130713_135926
Als die Bürger*innen der Vereinigten Staaten am 8. November Donald Trump zum Präsident wählten, war die Aufregung groß – nicht nur seitens der Zuseher*innen in europäischen Wohnzimmern. Auch die ferner als vierte Gewalt bekannte Journo-Garde sah sich zu allerlei reumütigen Artikeln und Statements berufen, die in den meisten Fällen so peinlich wie folgt klangen:

„Wir Journalistinnen und Journalisten hätten Trump nicht lächerlich machen dürfen.“ [Ach, wirklich?]

„Wir müssen die Sorgen und Ängste der Bürger ernst nehmen und dürfen uns nicht ironisch von ihnen differenzieren.“

Und, das vielleicht Schlimmste:

„Wir Journalisten sind Teil des Establishments geworden.“

Es folgten: Schadensbegrenzende Artikel, die erklärten, wie man Journalismus künftig transparenter und authentischer machen könne, um den Vormarsch der Rechten zu verhindern. Beiträge, in denen elitäre Kollegen 50+ darüber schwadronierten („Es muss irgendwann Anfang der achtziger Jahre gewesen sein“), wie es war, als man noch ehrfürchtig recherchierte und mit Leuten Kaffee trank, für umme (also: vom Verlag finanziert) nach Südafrika flog und nicht einfach irgendetwas von der DPA abschrieb – in der Hoffnung, keine Nachfragen am Telefon stellen zu müssen.

» weiterlesen

file3
Record of the Week Spezial

Goldfrapp “Silver Eye”

Das Ergebnis lässt sich als Essenz von Goldfrapp bezeichnen, als Best-of mit zehn neuen Songs: „Silver Eye“ vereint die zurückgenommenen Balladen von Alben wie „Tales of Us“ und „Seventh Tree“ mit dem unbedingten Drang zu Dance und Glamour von „Supernature“ oder „Black Cherry“. …

» weiterlesen

_01 Alex Solman "Die Welt Ist Eine Pudel“

Halt die Schnauze! Du machst das jetzt! Du kannst nix falsch machen!

Der Golden Pudel Club mag temporär in Asche liegen, am Ende ist das sich am Hamburger Hafen befinde…

» weiterlesen

00000000000000 (1) Record of the weekend

Real Estate “In Mind”

Real Estate „In Mind“ Domino Records / GoodToGo VÖ: 17.03.2017 Vor drei Jahren sahen sich einge…

» weiterlesen

Magnetic_Fields-Voy-04 The Magnetic Fields "50 Song Memoir" – Justus Köhncke über das neue Album von Stephin Merritt

Pop-Musik, du geliebte Weltschnittstelle

Merritts Rückschau ist gleichermaßen (fast) schmerzhaft offenes Tagebuch und popkulturell/politisc…

» weiterlesen

Mutter Dirk Dresselhaus und Max Müller im Gespräch

Bei Mutter im Studio

Max Müller manifestiert in seinen Texten Alltagsbeobachtungen und schichtet aus diesen Fragen auf, …

» weiterlesen

Der-Ringer_02 Der Ringer auf Softkill-Tour

Die Angst vor der Zukunft ist eine temporäre Erfahrung

Tammo Kasper ist Bassist der Band Trümmer und Teil des Euphorie-Labels aus Hamburg, das Künstlern …

» weiterlesen

Acid-Maria_02 Angelika Lepper (Acid Maria) im Gespräch mit Sonia Güttler (Sonae)

“Gesellschaftlicher Wandel ist ohne nachhaltigen Druck nicht denkbar”

Aus Anlass der am 24.3. im Kölner Studio 672 stattfindenden "female:pressure"-Nacht haben sich Soni…

» weiterlesen

Verlagssitz
Kaput - Magazin für Insolvenz & Pop Aquinostrasse 1 | Zweites Hinterhaus, 50670 Köln | Germany
Team
Herausgeber & Chefredaktion:
Thomas Venker & Linus Volkmann
Autoren, Fotografen, Kontakt
Advertising
Kaput - Magazin für Insolvenz & Pop
marketing@kaput-mag.com
Impressum – Legal Disclosure
Urheberrecht /
Inhaltliche Verantwortung / Rechtswirksamkeit
Kaput
Kaput - Magazin für Insolvenz & Pop ist eine Publikation des Verlagshauses Kaput.