Donnerstag, 25.05.2017
Jacques Palminger & 440HZ Trio

“Ich habe die Reise nach innen angetreten” Jacques Palminger im Interview

Jacques Palminger & 440HZ Trio machten im Gebäude 9 zu Köln Station – für ein bestuhltes Konzert. Der von Palmingers hypnotischer Stimme und überraschenden Pointen durchsetzte Jazzsound auf „Spanky und seine Freunde“ fand zuletzt auffällig viel Beachtung im Feuilleton – in den einschlägigen Musikmagazinen ohnehin. Live kommt das Ganze dann aber doch noch mal eindrucksvoller rüber. Man ist fast dazu geneigt zu sagen: Eine der Sensationen des Jahres. Kaput-Autor Julian Gerhard traf Jacques Palminger zum Interview. Viel Spaß beim Hören, denn es ist ein Soundcloud-Link geworden.

14692210_10155359914219307_212180338263060512_oBeim Eintreten ins Gebäude-9-Treppenhaus läuft mir Jacques Palminger direkt über den Weg. Er holt sein Handy aus der Hosentasche, um die Uhrzeit zu überprüfen und dann den optimalen Interviewzeitpunkt zu errechnen. Bei seinem Telefon handelt es sich um ein Nokia 6230i – es muss das alte Nokia-Handy sein, das in dem Song „Der Pinguin, das Handy und der Jazz“ von dem auf einem Sockel stehenden Pinguin ausgewürgt wird, der das Aktmodell eines urbanen Zeichenkurses mimt. Wer hätte derartige autobiografische Schnittstellen in der Kunst des „letzten großen Dadaisten“ (Der Freitag) vermutet?

Nach dem Soundcheck gehen wir in ein kleines Büro, im Backstageraum nebenan speist derweil das 440HZ Trio. Bevor ich das Mikrofon anschalte, echauffiert Jacques sich über die Selbstverständlichkeit, mit der sich Leute nach Konzerten neben ihn in Pose bringen, die nur einseitig freiwillige Komposition mit Smartphones abfotografieren und dann wieder so wortlos verschwinden, wie sie gekommen sind. Bevor ich in den Flugmodus wechsle, muss ich die Pop-Up-Message „bitte unbedingt foto von ferdi binger schicken!!“ wegschieben.

Hört hier nun das Interview!

 

2016 – Das Jahr des Palmingers

* Jacques Palminger & 440 HZ Trio “Spanky und seine Freunde” (Staatsakt)
* Jacques Palminger, Heinz Strunk, Rocko Schamoni “Das große Studio Braun Buch – Drei Farben Braun” (Schwarzkopf & Schwarzkopf)
* Studiokonzert FRAKTUS II im Fauststudio, SCHEER Fabrikstraße 32–40; 4.11.2016 (20 Uhr) + DJ Paukner sowie 5.11.2016 (20 Uhr) + DJ Paukner und Carsten Meyer 

Verlagssitz
Kaput - Magazin für Insolvenz & Pop Aquinostrasse 1 | Zweites Hinterhaus, 50670 Köln | Germany
Team
Herausgeber & Chefredaktion:
Thomas Venker & Linus Volkmann
Autoren, Fotografen, Kontakt
Advertising
Kaput - Magazin für Insolvenz & Pop
marketing@kaput-mag.com
Impressum – Legal Disclosure
Urheberrecht /
Inhaltliche Verantwortung / Rechtswirksamkeit
Kaput
Kaput - Magazin für Insolvenz & Pop ist eine Publikation des Verlagshauses Kaput.